Taufe des Lufthansa A380 auf den Namen "Düsseldorf"

Am 15. Mai hatten wir an unserem Airport einen besonderen Gast – einen Lufthansa Airbus A380. Der gestrige Aufenthalt der Lufthansa-Maschine hatte einen besonders schönen Grund: Der Superjumbo wurde auf den Namen „Düsseldorf“ getauft und ist nun Namenspate unserer Stadt.

Pünktlich um 8:55 Uhr landete das Lufthansa-Flaggschiff aus Frankfurt kommend in „DUS“. Nach einer Wasserfontäne zur Begrüßung durch die Flughafenfeuerwehr hatte das größte Passagierflugzeug der Welt an der Position A11 am Flugsteig A angedockt. Nach den Grußworten vom Lufthansa-Vorstandsvorsitzenden Carsten Spohr und Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers übernahm traditionsgemäß dessen Ehefrau Astrid Elbers die Taufe. Während der Taufzeremonie begoss Astrid Elbers den vorderen Rumpf des Flugzeugs mit Sekt und enthüllte den Schriftzug „Düsseldorf“. Danach wurde die Taufurkunde unterzeichnet.

Um 13:26 Uhr hob die frisch getaufte A80 „Düsseldorf“ wieder Richtung Frankfurt ab, wo sie am Abend ihren Weiterflug nach Peking startete.

Durch die Taufe stärkt Lufthansa die Verbindung zu unserem Flughafen und zur Stadt Düsseldorf. Bisher gibt es nur drei deutsche Städte, die als Namenpaten der zwölf Maschinen starken A380-Flotte dienen: Berlin, Frankfurt und München.

Das Lufthansa-Flaggschiff verfügt über 520 Sitzplätze, ist gut 73 Meter lang, 80 Meter breit und 24 Meter hoch. Das Startgewicht beträgt bis zu 560 Tonnen. Das auf den Namen der Landeshauptstadt Düsseldorf getaufte Flugzeug mit der Registrierung „D-AIMK“ wird seit April 2014 im Liniendienst eingesetzt und absolvierte bis zur heutigen Namensgebung rund 70 Flüge mit insgesamt 600 Flugstunden. 

Taufe A380

A380-Taufe in Düsseldorf

Der Super-Airbus kommt nach Düsseldorf! Am 15. Mai landet der neueste Airbus A380 der Lufthansa-Flotte am Flughafen, um in seiner rheinischen Heimat auf  den Namen „Düsseldorf“ getauft zu werden.

Wir öffnen unsere Besucherterrasse am Terminal bereits ab 8:00 Uhr. Die Maschine wird gegen 8:55 Uhr landen und anschließend auf die Position A11 rollen, die von der Aussichtsplattform aus gut zu sehen ist.Gegen 13:00 Uhr verlässt uns die frisch getaufte „Düsseldorf“ dann wieder in Richtung Frankfurt. Als besonderes Schmankerl ist der Eintritt auf die Besucherterrasse während des hohen Besuchs der „Düsseldorf“ in der Zeit von 8:00 bis 13:30 Uhr kostenlos.

Prüfen Sie doch gleich einmal Ihren Punktestand – vielleicht reicht er für einen Parkgutschein aus dem Prämienshop, den es sich an diesem besonderen Tag mit Sicherheit einzulösen lohnt!

Gewonnen! Die Geburtstagsaktion der Value Card!

Wenn die Düsseldorf Airport Value Card Geburtstag hat, dann wird das auch gefeiert! Mit einem attraktiven Gewinnspiel zum Beispiel, das sich für vier Besucher und Value Card Besitzer richtig gelohnt hat: Herr Axel S. aus Erftstadt, Frau Silke E. aus Gelsenkirchen, Frau Gudrun O. aus Hilden und Frau Cornelia W. aus Fröndenberg haben beim Shoppen am Düsseldorf Airport in den letzten Wochen alles auf ihre Value Card gesetzt und dürfen sich jetzt über ein Airlebnis-Paket freuen. Und das steckt voller toller Sachen: Auf die Gewinner warten ein Shopping-Gutschein im Wert von 50€, eine Besucherrundfahrt für 2 Personen und freier Zugang zur Besucherterrasse. Wir gratulieren und wünschen viel Spaß damit!

Wer schwärmt denn da für den Düsseldorf Airport?

Sommerzeit ist Reisezeit. Alle machen sich auf in den Urlaub. Auf den Weg machen sich jetzt auch ganz besondere Mitarbeiter des Düsseldorf Airport. 200.000 Mitglieder stark ist sie, die Truppe mit den fleißigen Helfern. Sie haben schwarzgelb gestreifte Outfits – und eine Vorliebe für Nektar und Pollen: Bienen überwachen die flughafennahe Flora, sie arbeiten hier als fliegende Bioindikatoren. Denn der Honig, den sie produzieren, lässt Rückschlüsse auf mögliche Belastungen der direkten Flughafenumgebung zu. Qualitativ guter Honig heißt also gesunde Flora! Vom Reiterhof Hoffmann, ihrer Basisstation in der Nähe des Flughafentors 18, starten sie ihre Kontrollflüge. Die Bienen hören auf das Kommando der Mitglieder des Kaiserswerther Bienenzuchtvereins, der das Bienenprojekt des Düsseldorf Airport, das im Jahr 2006 ins Leben gerufen wurde, mit viel Engagement und enormem Fachwissen unterstützt. So heißt es dann weiterhin: Am Düsseldorf Airport ist alles im grünen Bereich!